VDL_RAPPORT_ANALYTIQUE_01_2022_31_01

17 DE SITZUNG VOM MONTAG, DEM 31. JANUAR 2022 der Stadt Luxemburg befinden und für den Wohnungsbau genutzt werden können, vorzunehmen und im Rahmen des Möglichen in Kontakt mit dem Staat, den betreffenden öffentlichen und halböffentlichen Institutionen sowie mit dem „Fonds du logement“ und der SNHBM zu treten, damit auch sie eine solche Aufstellung vornehmen. Die Immobilienpreise und die Mieten steigen weiter und es ist daher notwendig, dass die Gemeinde den Bau von sozialen und erschwinglichen Wohnungen so viel wie möglich fördert. Dieses Anliegen steht übrigens auch als vorrangiges Ziel im Koalitionsvertrag der jetzigen Mehrheit. In diesem Sinne wird der Schöffenrat ebenfalls aufgefordert, im Gemeinderat eine breite Diskussion über die verstärkte Förderung der Schaffung von Sozialwohnungen sowie von erschwinglichen Wohnungen auf bebaubaren gemeindeeigenen Grundstücken zu lancieren. Motion « Le Conseil communal de la Ville de Luxembourg, • vu la forte croissance demographique de la ville; • vu l’envol des prix de l’immobilier en propriete et en location, du notamment au prix eleve des terrains et a l’insuffisance de l’offre de logements a prix abordables et de logements sociaux; • tenant compte de l’une des priorites de l’accord de coalition de la majorite echevinale, d’accelerer (...) notamment la construction de logements a cout abordable et de logements sociaux; • ayant entendu declarer Monsieur l’Echevin Mosar au Conseil communal du 13 decembre 2021 que 53% des terrains sur le territoire de la ville de Luxembourg se trouvent dans les mains de la Ville, de l’Etat ou d’autres institutions publiques ou semi- publiques; • ayant pris connaissance, parmi les documents qui ont accompagne la mise en procedure de l’actuel PAG de la Ville, d’une carte qui signale, en couleur jaune, les terrains se trouvant aux mains de la Ville, de l’Etat et d’institutions publiques, semi-publiques et autres, cette carte figurant en annexe a la presente; demande au College echevinal • d’etablir un releve de tous les terrains constructibles a des fins de logement, qui sont actuellement aux mains de la Ville ; • de prendre contact dans la mesure du possible avec l’Etat et les institutions publiques et semi-publiques mentionnees dans la legende de la carte citee, ainsi qu’avec le Fonds du logement et la SNHBM, et de les inviter a en faire de meme ; • d’entamer un debat au sein du Conseil communal sur la promotion a plus large echelle de logements sociaux et a prix abordables sur les terrains constructibles aux fins d’habitations qui appartiennent a la Ville. » Bürgermeisterin Lydie POLFER: Ich möchte richtigstellen, dass Schöffe Mosar von 53% der bebaubaren Quadratmeter gesprochen hat und nicht von 53% der Grundstücke. Rat Guy FOETZ (déi Lénk): Meinerseits möchte ich richtigstellen, dass ich im Interview mit Radio 100,7 gesagt habe, dass auf den Grundstücken der Stadt Luxemburg Sozialwohnungen gebaut würden. Ich habe nicht gesagt, dass dort ausschließlich Sozialwohnungen gebaut würden. Die von déi Lénk eingereichte Motion wird zur vertiefenden Diskussion an die zuständige beratende Kommission weitergeleitet. X. SCHAFFUNG / STREICHUNG VON POSTEN A) Schaffung von Posten „Biens communaux et aménagement foncier“ –– 1 Vollzeitposten „comptabilité/gestion locative/informatique“ (Statut des Beamten) in der Kategorie B, Gruppe B1, Untergruppe „administratif“ in der Funktion des „rédacteur“, um das Kompetenzniveau eines bestehenden Postens anzupassen; –– 1 Vollzeitposten „responsable patrimoine bâti“ (Statut des Beamten) in der Gruppe A, Gruppe A2, Untergruppe „administratif“, in der Funktion des „chargé de gestion“, um das Kompetenzniveau eines bestehenden Postens anzupassen; –– 1 Vollzeitposten „responsable patrimoine non bâti“ (Statut des Beamten) in der Kategorie C, Gruppe C1, Untergruppe „technique“, in der Funktion des „expéditionnaire technique“, um das Kompetenzniveau eines bestehenden Postens anzupassen; –– 1 Vollzeitposten „conventions immobilières“ (Statut des Beamten) in der Kategorie B, Gruppe B1, Untergruppe „administratif“, in der Funktion des „rédacteur“, um einer Steigerung des Arbeitspensums Rechnung zu tragen; –– 1 Vollzeitposten „logements aidés“ (Statut des Beamten) in der Kategorie B, Gruppe B1, Untergruppe „administratif“, in der Funktion des „rédacteur“, um einer Steigerung des Arbeitspensums Rechnung zu tragen; –– 1 Vollzeitposten „gestion patrimoine non bâti“ (Statut des Beamten) in der Kategorie C, Gruppe C1, Untergruppe „technique“, in der Funktion des „expéditionnaire technique“, um einer Steigerung des Arbeitspensums Rechnung zu tragen; Hygienedienst –– 9 Vollzeitposten „chauffeur balayeuse“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn eines LKW-Fahrers, um das theoretische Profil von 9 bestehenden Posten weiterzuentwickeln; –– 6 Vollzeitposten „nettoyage rues“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn eines Straßenreinigers, um die Straßenreinigungsteams personell zu verstärken; –– 1 Vollzeitposten „chauffeur balayeuse“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn eines LKW-Fahrers, um die Straßenreinigungsteams personell zu verstärken; –– 2 Vollzeitposten „nettoyage rues“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn eines Straßenreinigers, um die Reinigungsteams, die speziell für Reinigungsarbeiten im Umkreis der „Fixerstuff“ eingesetzt sind, personell zu verstärken; –– 2 Vollzeitposten „chauffeur ménager“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn des Straßenreinigers, um die Aufgaben eines Fahrers in einem zusätzlich eingesetzten Müllsammelteam zu übernehmen; –– 4 Vollzeitposten „éboueur ménager“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn eines Müllladers, um in einem zusätzlich eingesetzten Müllsammelteam zu arbeiten; –– 3 Vollzeitposten „chauffeur roll-on-off“ (Statut des Arbeiters) in der Laufbahn eines LKW-Fahrers;

RkJQdWJsaXNoZXIy NTkwNjU=